12 November 2012

Chocolate Chip Cookies


Ui ui ui ...eine ganze Woche ist nun schon seit meinem letzten Post vergangen. Ich habe vergangene Woche leider etwas gekränkelt, deswegen ließ dieser Post leider etwas auf sich warten.

Zum Wochenstart gibt es von mir etwas ganz ganz einfaches aber alt bewährtes - schlichte Chocolate Chip Cookies.
Gutes muss schließlich nicht immer kompliziert oder mit viel Schnick Schnack behaftet sein!

Beim Rezept habe ich mich an Cynthia Barcomi gehalten. Ihr findet das Rezept unter anderem in ihrem ersten Backbuch, es wurde aber auch erst letzte Woche wieder in der Sendung "Volle Kanne" (ZDF) vorgestellt.



Zutaten:
  • 360g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 250g weiche Butter
  • 1 EL Grafschafter Goldsaft
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 300g Schokolade nach Wahl, gehackt
So geht's:

Ofen auf 190°C vorheizen.

Mehl, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen.

In einer weiteren Schüssel die weiche Butter, den Zucker und Grafschafter Goldsaft mit dem Handrührgerät weich schlagen. Anschließend die Eier hinzugeben und weiter schlagen, bis die Masse noch weicher ist.



Die Mehlmischung zum weichen Teig geben und mit einem Kochlöffel einrühren (Achtung: nicht zu viel rühren).

 
Schließlich noch die gehackte Schokolade vorsichtig unter den Teig heben. Ich habe hier 200g Vollmilchschokolade und 100g weiße Schokolade genommen. Ihr könnt natürlich auch Zartbitterschokolade oder alles andere verwenden, ganz wonach die Laune steht.

Ich habe in unserem New York Urlaub eine schöne Whoopie Pie Backform erstanden, unter anderem auch, um damit schöne dicke Cookies backen zu können. :)


Ich habe also anschließend schöne dicke Teigstückchen in die Förmchen gegeben.....


Natürlich kann man auch einfach große Teigkleckse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Danach kommen die Cookies für 10 bis 13 Minuten in den Ofen.


Sehen die Cookies nicht toll aus? Alle schön gleichförmig! 

Aber ich hatte mich schon zu früh gefreut!

Als ich versucht habe, die Cookies aus der Form zu lösen habe ich gemerkt, dass die Schokolade an den Förmchen anklebt und die Cookies am Boden kaputt reißen. Hätte ich mir auch denken können, dass es mit einer ungefetteten Form bzw. ohne Backpapier schwierig werden könnte....

Die Cookies sahen so dann nämlich auch nicht mehr sehr schön aus (zumindest von unten)... ;(

 
Bei der nächsten Fuhre war ich dann schlauer und habe erst noch schnell 12 kleine Kreise aus Backpapier ausgeschnitten und damit die Förmchen ausgelegt.

Das Backpapier hat sich dann leider etwas zusammengekringelt und die Ränder der Cookies sahen so nicht mehr schön glatt, sondern etwas gewellt aus....dafür ist aber nichts mehr festgeklebt! ;)

Außerdem tut das Aussehen der Cookies dem Geschmack ja keinen Abbruch...und der ist einfach wunderbar!

In diesem Sinne wünsche ich euch einen ebenso wunderbaren Start in die neue Woche, vielleicht mit dem ein oder anderen Chocolate Chip Cookie... 

P.S.: mein kleiner Blog hat es auch endlich nach Facebook geschafft... ;)





Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...